UNESCO Weltkulturerbe Altstadt von Lübeck

Mittelalterlicher Stadtkern mit Welterbe-Status seit 1987

Der mittelalterliche Stadtkern der Hansestadt Lübeck bezieht die wichtigsten, bis zu 1.000 Jahre alten Bauwerke Lübecks ein: das Rathaus, das Burgkloster, den Koberg, das Heiligengeist-Spital, die Patrizierhäuser des 15. und 16. Jh., das Holstentor und die Salzspeicher am linken Traveufer. Lübeck hat einen exemplarischen Charakter für die hansische Städtefamilie im Ostseeraum. Die Stadt wurde 1159 unter Heinrich dem Löwen in den bis heute fortwirkenden Grundlinien angelegt. Etwas ganz Besonderes sind die "Gangbuden", Werkstätten auf dem rückwärtigen Grundstück der Kaufmannshäuser, zu denen ein enges Netz von "Gängen" führt. (www.unesco.de)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen